Der schönste Tag ...

… verdient die schönsten Fotos!

Mit diesem Anspruch fotografiere ich seit vielen Jahren Hochzeiten. Vom Brautpaar bis zur Schwiegermutter, vom Polterabend bis zu Trauung – ganz nach den Wünschen der künftigen Eheleute. Ich würde mich freuen, wenn ich auch Euch mit meinem dritten Auge begleiten darf und stehe für Fragen telefonisch und per E-Mail jederzeit zur Verfügung.

Über Martin

Mein Name ist Martin Funck und ich arbeite bereits seit einem Jahrzehnt als Fotograf. Als freier Mitarbeiter einer norddeutschen Tageszeitung begann ich mit der Dokumentation von Veranstaltungen – Teil dieser Arbeit waren Fotostrecken, für andere musste ein Bild einen ganzen Abend symbolisieren. Beides hat mich in meiner Arbeit geprägt: geduldige Dokumentationen aus dem Hintergrund heraus, sowie die Suche nach ausdrucksstarken und symbolträchtigen Motiven.


Wachsam und pausenlos dabei

Veranstaltungsdokumentation und Portraits sind heute meine Spezialgebiete und lassen sich in der Hochzeitsfotografie wunderbar kombinieren. In der Regel bewege ich mich im Hintergrund und unsichtbar für die Gäste. Schließlich möchte ich die „echte“ Veranstaltung dokumentieren und eine authentische Stimmung einfangen. Am Ende freue ich mich, wenn ich meinen Brautpaaren ein tolles Zeitzeugnis in die Hände geben kann: umfassend für den Tag und beeindruckend in der Qualität – die Freude meiner Kunden darüber ist das Trinkgeld für meine Arbeit.

Auf Veranstaltungen genieße ich es dabei zu sein. Ich kann entdecken, in die Hinterzimmer schauen, die Braut beim Zurechtmachen begleiten, die Trauung von der Empore aus und aus Sicht des Altars dokumentieren, dem Koch beim Würzen zuschauen, auf Erhöhungen steigen und mich in unauffälligen Ecken verstecken. Ich glaube, kaum jemand kann sich auf einer Hochzeit so frei bewegen wie ein Fotograf. Ich liebe es!

Das biete ich Euch

Authentische Dokumentation

Der Journalismus liegt mir noch in den Adern: Ich möchte das Echte festhalten und Emotionen auf dem Film bannen, die unter die Haut gehen.

Professionelle Technik

Ich bin immer mit zwei Kameras unterwegs. Meine Hauptkamera ist eine Canon EOS 5D Mark III – selbst wenn ein Gerät ausfällt, bin ich immer für den nächsten Moment gerüstet. Dazu bringe ich lichtstarke Objektive unterschiedlicher Brennweite mit.

Alle Bilder auf CD

Die Bilder gehören Euch, deshalb bekommt Ihr sie auch: in voller Auflösung und ohne Wasserzeichen. Auf einer Ganztagesdoku mache ich etwa 1.500 bis 2.000 Fotos. Doppelbilder sowie Schlafzimmerblicke nehme ich raus, dann bleiben etwa 500 Bilder, die ich Euch übergebe.

Persönliches Kennenlernen

Vor der Buchung führen wir ein Gespräch, persönlich oder per Videotelefonat. Ihr sollt mich kennen lernen und ich möchte Eure Vorstellungen erfahren – dann schauen wir, ob es passt. Im Falle einer Buchung sollten wir nochmal über die Details Eurer Planung sprechen und können nach Wunsch auch ein Probeshooting organisieren – beispielsweise als Motiv für Eure Einladungskarten.

Schick verpackt

Eine Auswahl von 10 Fotos kommen – hochwertig gedruckt – in einer schicken Handmade-Verpackung zusammen mit einem Datenträger zu Euch nach Hause. Wenn Ihr wünscht, gibt es zwei, drei Bilder vom Shooting für die Dankeskarten aber auch schon eine Woche nach der Hochzeit digital per Mail.

Qualitätsgarantie

Ein Fotoshooting kann man wiederholen, eine Hochzeit nicht. Deshalb müsst Ihr Euch 100%ig auf Euren Fotografen verlassen können. Zwei Sachen dazu: meine Gage ist nur mein halber Lohn, die andere Hälfte ist Eure Freude. Klingt weichgespült, aber um es handfester zu machen: Die meisten Aufträge bekomme ich durch Empfehlungen – ich bin auf glückliche Kunden angewiesen.

10

Jahre Erfahrung

760

zufriedene Kunden

227.000

Momente eingefangen

Preise

  • Trauung
  • 470
  • 2,5 Stunden
  • 20 Bearbeitungen,
    CD mit allen Bildern
  • Passwortgeschützte Onlinegalerie
  • Ich dokumentiere Eure Trauung und die folgenden Glückwünsche. Danach drapiere ich die Gesellschaft noch für ein gemeinsames Gruppenfoto und während die Gäste bereits an den Sektgläsern nippen, machen wir ein Fotoshooting in Hochzeitstracht.
  • Trauempfang
  • 790
  • 5 Stunden
  • 40 Bearbeitungen,
    CD mit allen Bildern
  • Passwortgeschützte Onlinegalerie
  • Neben der eigentlichen Trauzeremonie, Gruppenbild und Brautpaarshooting bleibt in fünf Stunden genügend Zeit, das Geschehen danach abzubilden. Abhängig von den vorbereiteten Aktionen – ob Ihr davon schon wisst oder nicht – dokumentiere ich, was in dieser Zeit geboten wird: Spaziergang, Kaffeezeit und Spiele.
  • Tagesdoku
  • 1.080
  • 8 Stunden
  • 80 Bearbeitungen,
    CD mit allen Bildern
  • Photobooth optional
  • Passwortgeschützte Onlinegalerie
  • Die Tagesdoku reicht bis an den Beginn des Abends und umfasst damit auch einige Reden, Euer Buffet und ein umfassendes Zusammensein Eurer Gäste. Sollte sich in Eurem Ablauf etwas verzögern, ermöglicht die längere Begleitung auch Euer Shooting flexibel nochmal zu verschieben.
  • Ganztagesdoku
  • 1.470
  • 12 Stunden
  • 140 Bearbeitungen,
    CD mit allen Bildern
  • Photobooth optional
  • Passwortgeschützte Onlinegalerie
  • Ich begleite Euch vom Vormittag bis zum Abend – alle Highlights und Momente finden Eingang in die Dokumentation. Ihr könnt dabei selbst entscheiden, ob ich die Braut schon vor der Trauung beim Zurechtmachen begleiten darf, oder lieber nach Brautstraußwurf und Eröffnungstanz ins Partygeschehen mit hineinfeiere und die ausgelassene Stimmung einfange.
  • Wochenendreportage
  • 2.700
  • 2 Tage
  • 250 Bearbeitungen,
    CD mit allen Bildern
  • Photobooth inklusive
  • Passwortgeschützte Onlinegalerie
  • Vom ersten Kennenlernen der Gäste bis zum Abschiedsbrunch am Sonntag bin ich dabei – unaufdringlich, aber aufmerksam. Eine Reportage über das gesamte Wochenende ermöglicht nicht nur die großen und wichtigen Momente zu dokumentieren, sondern auch die kleinen Nebengeschichten Eures Festes zu erzählen. In gemeinsamer Absprache verteilen wir 25 Stunden fotografische Begleitung nach Euren Vorlieben – ein bisschen Schlafen muss ich ja auch.

Weitere Hinweise: Die Preise beinhalten bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie einen Veröffentlichungsrabatt in Höhe von 15%. An Freitagen und Samstagen von April bis September ist diese Option „Trauung“ nicht buchbar. Zur Bestätigung der Buchung ist eine Anzahlung von einem Drittel des Honorars zu tätigen. Zuzüglich zu den Gagen fallen außerhalb Berlins eine Anfahrtspauschale Anfahrtspauschale
Berlin: inklusive
Brandenburg: 50,- Euro
Neue Länder, Hamburg, Bremen, Hannover: 100,- Euro
Andere Bundesländer: 200,- Euro
Ausland: Flugticket zzgl. 100,- Euro
an und nach Bedarf die Kosten einer Übernachtung. Wenn Ihr spontan während der Feier eine längere Begleitung wünscht, fallen pro angefangene halbe Stunde 60,- Euro Gage an.

Mögt Ihr meine Arbeit? Möchtet Ihr in Kontakt treten? Dann benutzt einfach das Formular.

Martin Funck Photography auf Facebook und Instagram

Häufige Fragen

Dein Portfolio gefällt uns, und nun?

Das freut mich. Lass uns miteinander sprechen!

Bist du an unserem Tag noch verfügbar, bis wann müssen wir spätestens buchen?

Die meisten Termine werden bis Anfang des Jahres gebucht. Ob euer Termin noch frei ist, teile ich euch gerne auf Anfrage mit. Natürlich könnt ihr auch Glück haben und noch kurzfristig einen Termin bekommen, aber erfahrungsgemäß gibt es davon im März nicht mehr viele.

Passt du zu uns?

Hoffentlich! Lass uns dafür doch einfach auf einen Kaffee treffen oder ein Gespräch mit Video führen. Wir sollten sichergehen, dass es passt. Eure Hochzeit ist schließlich eine ziemlich persönliche Angelegenheit und ich werde Euch an diesem Tag begleiten wie kein anderer Gast.

Kannst du auch schon die Vorbereitungen der Hochzeit dokumentieren?

Wie Ihr die Zeit der Fotodokumentation aufteilt, das bleibt Euch frei überlassen. Für eine umfangreiche Erzählung eures Hochzeitstages gehört auch die Vorbereitung dazu, bei der sich schöne Momente einfangen lassen. Damit die Zeit mit den Gästen nicht zu kurz wird rate ich aber dazu, die Vorbereitungszeit erst bei der Ganztagesdoku mit in die fotografische Begleitung mit einzubeziehen.

Welche Informationen benötigst du von uns?

Für die Buchung ist es ausreichend den Tag und den Zeitrahmen zu kennen. Wenn die Planungen im Detail fertig sind, dann freue ich mich über einen detaillierten Zeitplan, die Adresse für Trauung und Feier und die Kontaktinformationen, am besten auch von den Trauzeugen.

Wie stellst du uns die Bilder zur Verfügung?

Ihr bekommt die Bilder innerhalb von einem Monat nach Eurer Hochzeit per Post geschickt: Einmal auf DVD in kleiner Auflösung zum Versenden und einmal in voller Auflösung für hochqualitative Ausdrucke. Eine kleine Serie meiner persönlichen Favoriten bekommt Ihr auch als Ausdrucke. Zusätzlich stelle ich Euch eine passwortgeschützte Onlinegalerie zur Verfügung, die ihr an Eure Gäste verteilen könnt. Wenn Ihr einzelne Bilder beispielsweise für Eure Dankeskarten schon früher benötigt, können wir darüber gerne sprechen.

Wie viel Zeit sollten wir für das Paarshooting einplanen?

Die Zeitplanung dafür hängt zum einen von Euren Vorstellungen als auch von den Gegebenheiten vor Ort ab. Am liebsten mache ich die Fotos draußen, dort sind Licht und Hintergrund am schönsten. Für eine kleine Serie von zwei bis drei Motiven sollten wir mindestens eine halbe Stunde einplanen, weil wir etwas Zeit benötigen, um miteinander warm zu werden. Wenn Ihr eine ganze Stunde Zeit habt umso besser, dann gehen wir zusammen spazieren und schauen nach schönen Ecken, ohne dass uns die Zeit im Nacken sitzt. Es bietet sich auch an, das Shooting aufzuteilen und lieber zwei Mal eine halbe Stunde zu fotografieren.
Erfahrungsgemäß bietet es sich organisatorisch an die Fotos im Anschluss an die Trauung und die Glückwünsche der Gäste zu machen. Lichtmäßig ist es am späteren Nachmittag noch etwas schöner, aber das hängt von Euren Planung ab. Kündigt sich Euer Tag wettermäßig wechselhaft an, macht es sich gut, wenn wir das Shooting auch spontan noch etwas verschieben können.

Deine Pakete passen nicht ganz zu unseren Planungen, können wir auch etwas Individuelles vereinbaren?

Natürlich, die Pakete sollen Euch aber eine Orientierung geben, was sich in einem jeweiligen Zeitraum machen lässt.

Was ist eine Photobooth?

Zunächst einmal: Die Photobooth ist etwas für die späteren Stunden, wenn Eure Gäste schon einen sitzen haben. Die Stimmung steigt und das merkt man den entstehenden Bildern an.
In der Photobooth können die Gäste von sich selbst Fotos machen. Dafür ist eine Blitzanlage mit Fernauslöser aufgebaut und einem Bildschirm, auf dem direkt die Bilder erscheinen. Die Bilder werden im Anschluss ebenfalls mit den anderen Fotos digital zur Verfügung gestellt – eine Photobooth mit Direktdruck habe ich nicht, vermittle aber gerne.